Die Atmung ist unsere elementarste Verbindung mit der Außenwelt. Sie versorgt das Blut und alle Organe des Menschen mit lebensnotwendigem Sauerstoff. Oberstes Ziel muss daher ein wirksamer Schutz vor Schadstoffen und/oder Sauerstoffmangel sein.

Deshalb muss Atemschutz getragen werden, wenn Gefährdungen durch Schadstoffe in der Luft und/oder durch Sauerstoffmangel bestehen. Atemschutzgeräte wirken entweder abhängig (Filtergeräte) oder unabhängig (Isoliergeräte) von der Umgebungsatmosphäre.


PRODUKTGRUPPEN

LEICHTER ATEMSCHUTZ

Filtrierende Masken

Filtrierende Halbmasken bestehen zum größten Teil aus dem Filtermaterial selbst. Sie sind aus Hygienegründen grundsätzlich für den einmaligen Gebrauch bestimmt. Ihre Schutzwirkung entspricht der von Halbmasken mit Partikelfiltern mit der entsprechenden Schutzstufe.

Halbmasken

Halbmasken umschließen Mund, Nase und Kinn. Die Dichtlinie verläuft über den knöchernen Nasenrücken, die Wangen und unterhalb des Kinns. Sie werden zusammen mit Atemfilter eingesetzt. Die Halbmasken der Serien POLIMASK ALFA, BETA, GAMMA verbinden durch neugestalteten Maskenkörper aus EPDM (Ethylen Propylen Dien Mischung) bzw. Silikone sowie einer bequemen Bänderung den Tragekomfort mit einem hervorragenden Dichtsitz.

Ihr Vorteil: sämtliche Halbmasken haben Filtergewinde-Anschluss und keinen unpraktischen, benutzerunfreundlichen Bajonett-Anschluss!

Vollmasken

Vollmasken umschließen das ganze Gesicht und schützen damit gleichzeitig die Augen. Die Dichtlinie verläuft über Stirn, Wangen und unterhalb des Kinns. An Vollmasken dürfen Atemfilter die mehr als 500 g wiegen nicht unmittelbar, sondern mittels Filtertragegerät, angeschlossen werden. Die Vollmasken sind in besonders hautfreundlichen Silikon oder in einer sehr robusten hautfreundlichen und speziell veredelten EPDM (Ethylen Propylen Dien Mischung) Gummimischung erhältlich.

Ihr Vorteil: Alle Vollmasken haben Filtergewinde-Anschluss und keinen unpraktischen, benutzerunfreundlichen Bajonett-Anschluss!

Atemfilter mit Rundgewinde (DIN EN 148-1)

Zubehör zu Vollmasken

Fluchtgeräte

Einmal-Notfall-Beatmungshilfe


SCHWERER ATEMSCHUTZ

Strahlerschutz

Für das Strahlen gelten strenge Vorschriften um die Sicherheit des Geräteträgers zu gewährleisten. Je nach Gefährdungsbeurteilung stehen unterschiedliche Strahlerschutzgeräte bzw. -helme zur Verfügung. Strahlerschutzhelme C4 und P4 sind einzigartig, da diese auch Schutz des Kopfes vor fallenden Körpern (Schutzhelme) bieten. Sämtliche Strahlerschutzeinrichtungen sind bequem zu tragen, zuverlässig und sicher.

Eine Dreifach-Schutzwirkung – Atemschutz, Kopfschutz und Rumpfschutz – sorgt zusätzlich für solide Sicherheit beim Strahlen. Die Atemluft kann bei Bedarf erwärmt werden.

Die robusten und alterungsbeständigen Druckluftschläuche sind mit Sicherheitskupplungen und -nippel ausgestattet. Sämtliche Druckluftfilter sind für den harten Arbeitsalltag gemacht und 1000-fach erprobt.

Schlauchgeräte

Pressluftatmer

Zum Shop